Menü
Menü schließen
laubfrosch

Bahrenborstel erblüht

Wildblumenprojekt auf 2 500 Quadratmetern privater Flächen in Ortsmitte

Bahrenborstel – Es blüht in Bahrenborstel. Hier und da schon üppiger, andernorts haben die jüngsten Regenfälle die ersten Triebe erst hervorlocken können: „Der Heimatverein ,op den Borne‘ Bahrenborstel hat das sogenannte Wildblumenprojekt in Zusammenhang mit dem Kreiswettbewerb ,Unser Dorf hat Zukunft‘ realisiert. Der Wettbewerb allerdings wurde auf das nächste Jahr verschoben“, teilt Irmgard Krebs für den Vereinsvorstand mit.

Wildblumen für Blühstreifen: Gemeinde bietet Saatgut-Lieferservice an

Corona-Krise

Weyhe - Wer Insekten etwas Gutes tun will und zum Beispiel im Garten eine Fläche von maximal zehn Quadratmetern übrig hat, kann im Rathaus und auch bei Bauer Brüning in Lahausen Tüten mit kostenlosem Saatgut bekommen.

Blühwiese für zu Hause auch auf Bestellung

Aktion „Blüte aus der Tüte“

Von Alexandra Penth - Die Stiftung Naturschutz im Kreis Diepholz hatte eine große Verteilaktion für Blühwiesen-Saatgut geplant, was sich derzeit jedoch schwierig gestaltet. Die Gemeinde Weyhe hat nun aber Lösungen gefunden.

„Blüte aus der Tüte“ vom Dorfverein

Hüde – Auch in Zeiten von Corona ist der Hüder Dorfverein – unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben – aktiv.

Schicke Sandkuhle für Kreuzkröten

Neues Biotop südlich von Kirchdorf / Finanzierung durch EU-Projekt

VON SYLVIA WENDT
Kirchdorf – „Wir sind froh, dass wir eine Fläche kriegen konnten, wir kriegen nämlich schlecht Flächen für Biotope“, sagt Jan Kanzelmeier, Geschäftsführer der Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz. Das Areal, um das es geht, liegt südlich von Kirchdorf – und soll der gefährdeten Kreuzkröte einen neuen Lebensraum bieten

Erste Hilfe für die Kreuzkröte

EU-Projekt ermöglicht neue Kleingewässer im Landkreis

KIRCHDORF › „Der Landkreis Diepholz verfügt in der Nähe von Kirchdorf über ein Gebiet, das für die gefährdete Kreuzkröte von großer Bedeutung ist.
Dort sollen nun im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Integrierten LIFE-Projektes ,Atlantische Sandlandschaften neue Kleingewässer angelegt sowie mehrere temporäre Kleingewässer wiederhergestellt werden“. Das hat der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) mitgeteilt.