Libellenpoträts

Fotos: Heiko Bellmann

Internet:www.heikobellmann.de

Kleine Binsenjungfer
Kleine Binsenjungfermaennl
(Lestes virens)

Körper metallisch grün, kupfern- oder
bronzefarben, Männchen oft blau bereift,
die Arten sind v. a. nach Hinterleibsanhängen
und Legeapparaten zu bestimmen, bis auf
Weidenjungfer Eiablage meist in Binsen.
Glänzende Binsenjungfer
Glänzende Binsenjungfermaennl
(Lestes dyras)
Frühe Adonislibelle
Frühe Adonislibellemaennl
(Pyrrhosoma nymphula)

Einzige rotgefärbte Kleinlibelle neben der
sehr seltenen Späten Adonislibelle, eine der
ersten Arten im Frühjahr, Weibchen ähnlich,
aber ausgedehntere schwarze
Hinterleibszeichnung.
Große Pechliebelle
Große Pechlibellemaennl
(Ischnura elegans)

Auffallend das blau gefärbte 8. Segment im
ansonsten pechschwarzen Hinterleib.
Weibchen mit Variationen der Brust- und
Segmentarbe.
Becher-Azurjungfer
Becher-Azurjungfermaennl
(Enallagma cyathigerum)

Im Unterschied zu anderen Azurjungfern
nur ein kleiner schwarzer Strich auf der
blauen Brustseite; Hinterleibszeichnung
stark variierend, beim Weibchen
ausgedehnter und Seiten braungrau, grünlich
oder auch blau.
Fledermaus-Azurjungfer
Fledermaus-Azurjungfermaennl
(Coenagrion pulchellum)

Wie alle Azurjungfern mit markantem,
namensgebenden Muster auf
2. Hinterleibssegment und schwarzer Zeichnung
des blauen Körpers, Weibchen bläulich-grünlich,
Oberseite fast durchgehend schwarz.
Großes Granatauge
Großes Granataugemaennl
(Erythromma najas)

Leuchtend rote Augen und blaue
Endsegmente - beim Webchen sind die
Augen dagegen goldbraun, die Brustseiten
grün und der Hinterleib oben ganz schwarz.
Torf-Mosaikjungfer
Torf-Mosaikjungfermaennl
(Aeshna juncea)

Schwarz-blau gefleckte Großlibelle mit zwei
schmalen, gelben Strichen vor den Flügeln
und hellen Brustseitenstreifen, Augen oben
blau; der hellbraune Leib des Weibchens hat
gelbliche Flecken.
Blaugrüne Mosaikjungfer
Blaugrüne Mosaikjungfermaennl
(Aeshna cyanea)

Brust von der Seite überwiegend grün
mit schwarzer Zeichnung, der schwarze
Hinterleib mit grünen und blauen Flecken
(Weibchen braun, nur grün gefleckt), zwei
breite grüne Streifen oben vor den Flügeln.
Braune Mosaikjungfer
Braune Mosaikjungferweibl
(Aeshna grandis)

Der gesamte Körper einschließlich der
Augen und Flügel ist rotbraun gefärbt, nur
die Brustseiten tragen zwei breite,
zitronengelbe Streifen.
Herbst-Mosaikjungfer
Herbst-Mosaikjungfermaennl
(Aeshna mixta)

Eine der kleinsten Edellibellen, winzige helle
Striche vor den Flügeln,
2. Hinterleibssegment mit umlaufendem
blauen Ring und gelbem Dreieck, die wenigen
hellen Flecken sind beim Weibchen gelbgrün
statt blau.
Große Königslibelle
Große Königslibellemaennl
(Anax imperator)

Größte Libellenart, Brust grün bis blaugrün,
Hinterleib dagen leuchtend hellblau mit
mittiger, schwarzer Längsbinde, die Weibchen
sind grün bis blaugrün gefärbt und haben eine
breitere, rotbraune Zeichnung.
Gemeine Smaragdlibelle
Gemeine Smaragdlibellemaennl
(Cordulia aenea)

Düster-metallisch schwarzgrün, später
kupfrig schillert der Körper mit den
smaragdgrünen Augen, der Hinterleib ist
am Ende leicht verbreitert, das Weibchen
gleicht dem Männchen.
Vierfleck
Vierfleckmaennl
(Libellula quadrimaculata)

Leicht anhand der vier Flecken auf jedem
Flügelpaar und der braunen Färbung ihrer
Basis zu erkennen, Weibchen und Männchen
zum Verwechseln ähnlich.
Plattbauch
Plattbauchmaennl
(Libellula depressa)

Eine der kleinsten Edellibellen, winzige helle
Striche vor den Flügeln,
2. Hinterleibssegment mit umlaufendem
blauen Ring und gelbem Dreieck, die
wenigen hellen Flecken sind beim Weibchen
gelbgrün statt blau.
Großer Blaupfeil
Großer Blaupfeilmaennl
(Orthetrum cancellatum)

Schwärzlich sind die letzten Segmente des
ansonsten blaubereiften, flachen Hinterleibs;
den gelblichen Körper des Weibchens
begleiten schwarze Längsbinden entlang der
Seiten.
Gefleckte Heidelibelle
Gefleckte Heidelibellemaennl
(Sympetrum flaveolum)

Im Gegensatz zu den fast immer leuchtend
roten Männchen sind weibliche Heidelibellen
gelb- bis graubraun, manchmal leicht rötlich
gefärbt. S. flaveolum zeigt in beiden
Geschlechtern breite, gelbe Flügelansätze.
Gemeine Heidelibelle
Gemeine Heidelibellemaennl
(Sympetrum vulgatum)

Anhand ihrer Beine (gelb gestreift
oder schwarz) und der Brustseiten (rotbraun
oder grün-gelblich) lassen sich die
einzelnen, einander sehr ähnlichen Arten
der Heidelibellen unterscheiden.
Schwarze Heidelibelle
Schwarze Heidelibellemaennl
(Sympetrum danae)

Mit den roten Verwandten durch die
schwarze Färbung nicht zu verwechseln,
nur die Brustseitenstreifen bleiben heller,
der Hinterleib des Weibchens ist oberseits
ockerfarben.
Nordische Mosaikjungfer
Nordische Moosjungfermaennl
(Leucorrhinia rubicunda)

Ein weißes Gesicht und rote (Weibchen:
gelbliche) Mittelflecken auf dem schwarzen
Hinterleib kennzeichnen die sich sehr ähnlich
sehenden Nordischen und Kleinen
Moosjungfern.