Obstwiese  „Auf den Bröken“ am Stemweder Berg

Signe Tillisch

signe tillischFoto: H. J. Bannier
Herkunft: Um 1866 in Fünen (Dänemark) entstanden
Frucht: Groß, unregelmäßige Form mit deutlichen Kanten, Schale dünn, glatt, bei Reife grünlich gelb, kaum Deckfarbe. Fruchtfleisch hell, locker, saftig, süß und aromatisch, druckempfindlich
Reifezeit: Ab Mitte September, nicht windfest, deshalb durchpflücken, haltbar bis Ende November
Baum: Große, lockere Krone, wenig Verzweigung, anfällig gegen Schorf und Mehltau, auf nassen Böden Obstbaunkrebs
Standort: Mittlere tiefgründige Böden, nicht zu trocken, offene Lagen wählen
Eignung: Sehr guter Herbstapfel für den Frischverzehr, ebenso für Verarbeitung, weniger für Saftherstellung