Obstwiese  „Auf den Bröken“ am Stemweder Berg

Roter Jungfernapfel

roter jungfernapfelFoto: D. Seipp
Herkunft: Unsicher, bereits um 1800 in Böhmen bekannt
Frucht: Klein bis mittelgroß, hochkugelig, Schale dünn, leicht wachsig, flächige karmesinrote Deckfarbe, Fruchtfleisch weiß, rote Adern, mäßig saftig
Reifezeit: Anfang Oktober, fällt rasch vom Baum, haltbar bis Ende Dezember
Baum: Kleine bis mittelgroße Krone, robust gegenüber Krankheiten und Schädlingen
Standort: Geringe Ansprüche an Boden und Standort, auch für höhere Lagen geeignet
Eignung: Guter Wirtschaftsapfel, auch für Most geeignet, beliebte Dekofrucht