Obstwiese  „Auf den Bröken“ am Stemweder Berg

Hauszwetsche

hauszwetscheFoto: H. J. Bannier
Herkunft: Unbekannt, in Deutschland seit ca. 1700 im Anbau
Frucht: Je nach Typ mittel bis groß, länglich oval, blaurot bis schwarzblau mit hellblauem Reif, Fleisch grünlichgelb bis gelb, süß und saftig, meist steinlösend nach Typ
Reifezeit: Mitte September bis Mitte Oktober
Baum: Mittelstark bis stark, aufrecht, im Alter hängend
Standort: Durchlässige, nährstoffreiche, genügend feuchte Böden
Eignung: Zwetsche für alle Verwendungszwecke wie Frischverzehr, Backen, Konserven