Obstwiese  „Auf den Bröken“ am Stemweder Berg

Gellerts Butterbirne

gellerts butterbirneFoto: H. J. Bannier
Herkunft: Frankreich um 1820
Frucht: Mittelgroß bis groß, stumpfkegelig, Schale grünlichgelb mit feiner zimtfarbener Berostung, Fleisch gelblichweiß, sehr saftig und aromatisch
Reifezeit: Mitte bis Ende September, 4 Wochen genussreif
Baum: Wuchs stark bis sehr stark, wenig verzweigt, glänzendes dunkelgrünes Blatt, wenig schorfanfällig
Standort: Keine besonderen Ansprüche an den Boden, windgeschützte Lagen bevorzugen
Eignung: Sehr gute, robuste Tafelbirne